13.11.12 13:00 Alter: 7 yrs

Energieeffizienznetzwerk Südhessen in voller Fahrt

 

Zur Beantwortung der Frage "Befinden wir uns als Gruppe auf unserem Zielpfad ?"wird die jährliche Evaluierung des Netzwerkerfolges - basierend auf den Effizienzfortschritten der einzelnen Netzwerkteilnehmer - durchgeführt. Hierzu erfolgt bei den Betrieben ein jährliches Monitoring als Grundlage für das gemeinsam festgelegte Netzwerkziel. Das Monitoring umfasst zwei verschiedene, sich ergänzende Methoden: 

  • Das Top down-Monitoring basiert auf der Relation von Energieverbrauch und Produktion bzw. Gebäudeveränderungen des jeweiligen Jahres (Kennzahlenentwicklung). 
  • Im  Bottom up-Monitoring werden die umgesetzten Effizienzmaßnahmen zusammen- fassend betrachtet.

Für das Energieeffizienz-Netzwerk Südhessen wurden bereits die Jahre 2010 und 2011 durch ein Monitoring analysiert. Für diese Analysejahre erfolgte die  Datenerfassung seitens des Netzwerk-Teams bzgl. Energieverbrauch, Produktion bzw. Gebäudeveränderungen und ergriffenen Maßnahmen für die Teilnehmer des Netzwerke.

Manche sind voraus - aber ALLE sind wichtig für das gemeinsame Ziel

In der Gruppe befinden sich Unternehmen unterschiedlichster Branchen, vor allem aber verarbeitenden Betriebe (Nahrungsmittel, chemische Erzeugnisse, Kunststofferzeugnisse, Maschinenbau) sowie eine soziale Einrichtung und ein Finanzdienstleister mit sehr unterschiedlichen Energieverbrauchswerten und Erfahrungen in Sachen Energieeffizienz. Dabei repräsentieren zwei Teilnehmer zusammen 72,3 % des Endenergieeinsatzes im Netzwerk. Entsprechend wird das gewichtete Gruppen-Ergebnis von diesen Unternehmen ''dominiert''. Deshalb wird das Ergebnis auch als ungewichtetes Mittel ausgewiesen, so dass jedes Unternehmen das gleiche Gewicht bei der Frage des Beitrags zur Zielerreichung erhält. Das  auf  dieser  Basis  erstellte Monitoring-Ergebnis des Netzwerks zeigt für 2011 folgendes Ergebnis:
Bis Ende 2011 wurde eine Energieeffizienz-Steigerung nach dem  ungewichteten Mittel von 5,0 % und eine Reduzierung der CO2-Emissionen um 7,5 % erreicht.


Monitoring-Ergebnisse 2011 für das Netzwerk Südhessen zur Energieeffizienz und den spezifischen CO2-Emissionen


Hinweis zu PDF-Dokumente

Zum Öffnen von PDF-Dokumenten benötigen Sie eine entsprechende Software, z.B. die aktuelle Version des kostenlosen Acrobat Readers von Adobe, hier erhältlich.

Col3